Technisches Ausbildungszentrum mit internationalem Flair

Mittendrin... genau so ist die Gemeinde Faßberg, genauso ist der Fliegerhorst Faßberg! Dies gilt überhaupt für das Miteinander von Soldaten und Bürgerinnen und Bürgern in und um Faßberg. Die Bundeswehr ist der größte Arbeitgeber in der Region, aber mehr noch: Sie ist Partner im sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Leben der Gemeinde. Faßberg und seine umliegenden Ortschaften sind eingebunden in die Aktivitäten des Flugplatzes und registrieren mit Interesse, was den Fliegerhorst, seine Stammsoldaten, Lehrgangsteilnehmer und zivilen Mitarbeiter betrifft. Dieses Gefühl der gegenseitigen Akzeptanz trägt zur Homogenität und zur hohen Lebensqualität hier in Faßberg bei.

Das Technische Ausbildungszentrum der Luftwaffe (TAusbZLW)) ist das Kompetenzzentrum für die technisch-logistische Ausbildung an Hubschraubern für das Heer und die Luftwaffe. Neben militärischen Lehrgängen in zwei Lehrgruppen, sowie in der Deutsch-Französischen Ausbildungseinrichtung TIGER, können aber auch zivile Berufsabschlüsse am Standort erworben werden. Ob als Fluggerätemechanikerin der Ausbildungswerkstatt Luftwaffe, oder als staatlich geprüfter Techniker beziehungsweise als staatlich geprüfter Betriebswirt beider Fachschule der Luftwaffe in der Ausbildung zum Offizier des Militärfachlichen Dienstes.

Neben dem Sanitätszentrum Faßberg, dem Standortservice Faßberg des Bundeswehrdienstleistungszentrums Bergen, dem Standortteam des Berufsförderungsdienstes Hannover, einer Außenstelle des Sozialdienstes der Bundeswehr in Munster, sowie dem katholischen und evangelischen Militärpfarrämtern beherbergt der Standort auch das Transporthubschrauberregiment 10 „Lüneburger Heide“. Der 1971 ursprünglich als Heeresfliegerregiment 10 in Celle aufgestellte Verband wurde im Jahr 1981 nach Faßberg verlegt und ist der größte fliegende Einsatzverband des Heeres in Niedersachsen. In der künftigen Struktur der Bundeswehr werden die „Heideflieger“ mit dem neuen Hubschrauber NH90 ausgestattet.

In seiner ereignisreichen Geschichte hat der Verband an zahlreichen Hilfs- und Rettungseinsätzen im In- und Ausland mitgewirkt. Die Flutkatastrophen an Oder und Elbe sind in bleibender Erinnerung. Darüber hinaus sind die Kompetenz, das Engagement und das fliegerische Können der Soldaten bei ihren Auslandseinsätzen die Basis für die neuen Aufgaben der Bundeswehr.

Aus den seit 1991 nahezu kontinuierlichen Einsätzen der Bundeswehr sind auch Faßberger Soldaten aller Dienststellen des Standortes nicht wegzudenken.