Der 803. Müdener Markt 2020

- ein Zeichen der Verbundenheit und Lebensfreude setzen

29.07.2020

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Faßberg,

auf dieser Seite https://www.fassberg.de/tourismus-bildung-kultur/maerkte-in-der-gemeinde-fassberg/der-muedener-laurentiusmarkt/der-803-muedener-laurentiusmarkt/ 

wird über den 803. Müdener Markt 2020 berichtet.

Artikel aus dem Knüppel vom 16.07.2020

Nach wie vor haben sich die Rahmenbedingungen nicht geändert. Wir müssen weiterhin unsere Abstände einhalten. Das Tragen des Mund-/Nasenschutzes zu bestimmten Anlässen ist am 06. Juli 2020 nochmals bestätigt worden und Großveranstaltung sind bis zum 31. Oktober gestrichen.

Unser Kirchweihfest wird am Mittwoch, den 12. August 2020 um 10:00 Uhr mit dem Marktgottesdienst beginnen. Liebe Kirchenbesucher, bedenken Sie bitte, dass hier das gleiche Procedere gilt wie beim Gottesdienst am 23. Juni 2020. Die Kirchenfeier wird auf jeden Fall im Freien stattfinden und die Teilnehmer müssen sich bis zum 10.08.2020 beim Kirchenbüro telefonisch oder unter kg.laurentius.mueden@evlka.de mit Angabe des Namens, der Adresse und Telefonnummer anmelden.

Wir arbeiten daran, den Gottesdienst live im Internet zu übertragen. Wir hoffen, die technischen Voraussetzungen rechtzeitig zu schaffen und mögliche Hürden zu nehmen. Wo genau die Übertragung zu sehen sein wird, werden wir auf der Seite kirche-fassberg-mueden.wir-e.de, im Knüppel und auf der Facebook Seite 803. Müdener Markt veröffentlichen. Wer den Gottesdienst über die modernen Medien erleben möchte und Hilfe benötigt, fragt am besten die jüngere Generation bzw. die Experten in der Familie – da gibt es bestimmt jemanden, der sich damit auskennt.

Für uns ist sehr wichtig, dass auch in diesem Jahr der Markt formell eröffnet wird. Das soll unmittelbar nach dem Gottesdienst geschehen. Wir freuen uns hier auf unseren Bürgermeister Frank Bröhl und Ortsvorsteher Volker Nickel. Komplett vermissen werden wir in diesem Jahr das einmalige Markttreiben in der Ortsmitte unseres schönen Müdens. Gleichwohl soll ein traditioneller Teil unserer Marktkultur nicht fehlen. Im Anschluss an den Kirchgang wollen wir alle, sofern Lust und Laune, zum Sülzeessen gehen. Bitte auch hier die rechtzeitige Anmeldung bei dem Lokal oder Gaststätte der Wahl nicht vergessen. Wer mit Freunden oder Familie zu Hause der Sülze frönen möchte, kann ein Sülze-Paket bei der Gaststätte „Am Heidesee“, beim Nahversorger „Tante Hanna“, beim „Romantik-Posthotel Niemeyer“ oder beim „Landhotel Bauernwald“ bestellen. Hier wird um eine Vorbestellung bis zum 10.08.2020 gebeten. Die Pakete beinhalten individuelle Angebote der örtlichen gastronomischen Betriebe. In jedem Paket ist ein Marktbutton enthalten. Die Marktbuttons sollten die Abholer aufheben, denn im nächsten Jahr wird es dazu eine Auslosung geben. Bei Tante Hanna wird als kulinarischer Schmankerl und als Hommage an den Weinstand unserer Partnergemeinde Müden (Mosel) der beliebte Mosel-Wein gereicht. Eine Übersicht der Restaurants werden wir auf der Homepage der Gemeinde Faßberg und auf der Facebook Seite 803. Müdener Markt veröffentlichen.

Am Marktdonnerstag ist es uns ein besonderes Bedürfnis, dass wir unsere Kinder nicht vergessen. So werden die Grundschule Müden und der Kindergarten Müden gemeinsam eine Mal-Aktion vorbereiten. Die Kinder können das Bild bis zum 11.08.2020 bei Tante Hanna abgeben und werden dafür mit einer kleinen Überraschung belohnt. Die Bilder werden am zweiten Markttag im Schaufenster von Tante Hanna zu bewundern sein. Geplant ist ebenfalls, die Bilder nach den Sommerferien in der Schule und im Kindergarten auszustellen.

Natürlich werden viele Müdenerinnen und Müdener ihren Markt auch individuell im Garten oder anderswo begehen. Dagegen gibt es nichts einzuwenden. Aber bitte bedenken Sie, die Abstandregeln und vorgegebenen Bestimmungen müssen eingehalten werden.

Ja, der Müdener Markt ist in diesem Jahr ganz anders. Das werden wir verkraften und vielleicht spricht man in 100 Jahren noch davon.

 

Ihr Team der Arbeitsgruppe Müdener Markt

Artikel aus dem Knüppel vom 02.07.2020

Der diesjährige Müdener Markt kann leider nicht so stattfinden, wie wir alle es kennen. Noch bis Ende Oktober nämlich sind Märkte und Traditionsveranstaltungen, unabhängig von der Teilnehmeranzahl, strikt verboten. Aber so viel ist sicher: Der 803. Müdener Markt wird stattfinden! „Und mit Kreativität und Engagement können wir zusammen ein Festformat gestalten, das ihn sogar zu einem unvergesslichen Ereignis machen wird“, sagt Volker Nickel von der „Arbeitsgemeinschaft Markt“. Die AG arbeitet Jahr für Jahr ehrenamtlich daran, das weit über die Grenzen unserer Gemeinde hinaus beliebte Event steigen zu lassen.

In der Ideenküche hat es bereits ordentlich gebrodelt. Das Motto: Machen wir aus der Not eine Tugend! Das grobe Konzept steht bereits, und es ist so überzeugend wie einfach: Zurück zu den Wurzeln! Wiederbesinnung auf das, was schon immer Kern des Marktgeschehens war. Nämlich der feierliche Gottesdienst und das traditionelle Sülze-Essen.

Den strengen Corona-Auflagen können wir dabei sehr wohl gerecht werden. Für den Gottesdienst heißt das, dass er im Freien stattfinden wird. Da nur eine begrenzte Anzahl Personen teilnehmen darf, ist etwas völlig Neues geplant: eine Live-Übertragung übers Internet! Die Corona-Zeit hat es bewiesen: Verbundenheit entsteht gerade dann, wenn Menschen zueinander finden, obwohl die äußeren Umstände dagegensprechen. Moderne Technik kann dabei sehr dienlich sein – und die Jüngeren können den Älteren helfen, diese Chance zu nutzen. Auch das überwindet Vereinzelung und schafft Gemeinsamkeit.

Vermissen werden wir das bunte Treiben im und rund um den Müdener Dorfkern natürlich schon. Aber warum nicht auch das Positive sehen? Sich zum gemeinsamen Mahl mit Verwandten und/oder Freunden zu treffen, ob zu Hause oder in unseren Traditionsgaststätten, das ist doch auch in Corona-Zeiten möglich. Am Marktmittwoch setzen die Müdener Gasthäuser seit eh und je ein kulinarisches Markenzeichen. Den Genuss ihrer lecker-deftigen Marktsülze müssen wir uns auch in diesem Jahr nicht versagen! Immer unter Beachtung der Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie versteht sich – worin die hiesige Bevölkerung sich ohne Zweifel wieder als vorbildlich erweisen wird. Natürlich werden nicht ganz so viele gastliche Tische zur Verfügung stehen wie sonst, deswegen wird eine Reservierung empfohlen. Doch die Lösung steht schon parat: „Schmause zu Hause!“ ist angesagt – und unsere regen, flexiblen Gastronomen werden ihr Scherflein dazu beitragen: mit dem „Müdener Markt Sülze-Paket“ für ein Marktessen im Kreise der eigenen Lieben, in den eigenen vier Wänden.

„Auf diese Weise rücken unsere Wirtshäuser wieder mehr in den Mittelpunkt unseres Marktes“, betont Ortsvorsteher Volker Nickel. Auch in dieser Beziehung wird es also heißen: „Zurück zu den Wurzeln!“ In den Gaststätten werden die beliebten Buttons in einer Sonderedition angeboten, die ebenfalls im Sülze-Paket enthalten sind. Durch den Verkauf der Buttons unterstützen wir alle das Team rund um die AG Markt.

Und ganz klar, auch unsere Partnergemeinde Müden (Mosel) wird mit einbezogen. Wie seit vielen Jahren schon, werden wir wieder leckeren Moselwein genießen können.

Am Marktdonnerstag dann stehen, wie immer, unsere Jüngsten im Mittelpunkt. Gemeinsam mit der Grundschule am Heidesee und dem MTV wird noch getüftelt, wie wir auch den Kindern einen spannenden Tag bereiten. Näheres dazu und zu weiteren im Gespräch befindlichen Aktionen in den nächsten Ausgaben des „Knüppel“ und auf der Homepage der Gemeinde Faßberg. Und über Eure Ideen und motivierenden Angebote freut sich die AG Markt ganz besonders.

Artikel aus dem Knüppel vom 06.08.2020

 

Wie schon in den vorhergehenden Knüppelausgaben vorgestellt, werden wir den Eröffnungsgottesdienst und die offizielle Markteröffnung im Live-Stream zur Verfügung stellen. Wie funktioniert das und was ist zu tun?

Zunächst wird ein Team um Torsten Ahrens an unserem Marktmittwoch eine Verbindung zum Internet herstellen. Aufgrund der geringen Datenübertragungsrate muss dazu ein Kabel vom Gemeindehaus bis direkt zum Kirchvorplatz verlegt werden. Deshalb, Achtung! In der Alten Dorfstraße liegt ein Kabel quer über den Weg.

Bei gutem Wetter wird eine Kamera mit dem gesamten dazugehörigen Equipment aufgebaut sein. Die Liveübertragung wird über YouTube erfolgen.

 

Das ist der Link:               https://youtu.be/VSDVq9rjgtU

 

Dieser Link wird auch über die Homepage der St. Laurentius Kirchengemeinde veröffentlicht werden. Wird dieser Link angeklickt, ist man auf dem entsprechenden You Tube-Kanal und kann den Gottesdienst mitverfolgen.

So Gott will, die Technik sowie das Wetter mitspielen, werden Sie zu Hause hoffentlich an dem Eröffnungsgottesdienst teilnehmen können.

Ihr Müdener Markt Team