Die Gemeinde Faßberg veräußert Immobilie

Mitten in der Natur wartet das Mehrfamilienhaus in Fachwerkkonstruktion aus Holz in Niederohe auf Sie!

30.07.2020

Das Mehrfamilienhaus mit seinen zwei Nebengebäuden, liegt verkehrsgünstig an der Landesstraße L280 in Niederohe, einem Ortsteil der Gemeinde Faßberg.
Es handelt sich um ein freistehendes Mehrfamilienhaus ohne umgebende Bebauung. Es ist geringfügig unterkellert, hat ein Vollgeschoss und ist im Dachgeschoss teilweise ausgebaut.
Die Kleinsiedlung liegt im Außenbereich und ist ca. 4 km vom Ortskern Faßberg entfernt.
Faßberg bietet Einkaufsmöglichkeiten wie Lidl, Netto und Edeka, zudem verfügt der Ort über zwei Kindergärten und eine Grundschule.
Das Hauptgebäude wurde in einer Fachwerkkonstruktion aus Holz 1910 erbaut. Die Anbauten erfolgten zwischen den Jahren 1915 und 1948.
Das Grundstück umfasst 2.604 m² mit einer Wohn- / Nutzfläche von 351,20 m².
Es ist aufgeteilt in vier Wohnungen und einen Nebenraum.
Über eine direkt vor dem Grundstück liegende Bushaltestelle ist die Anbindung an den ÖPNV gewährleistet, um gut in die angrenzenden Orte Faßberg oder Unterlüß zu gelangen.
Das angebotene Wohnhaus liegt direkt in der Lüneburger Heide inmitten des Landschaftsschutzgebiets Südheide, sodass es wunderschöne Wanderwege für ausgiebige Spaziergänge und Radtouren gibt.
Nähere Einzelheiten sind dem Besichtigungsprotokoll zu entnehmen, dass wir Ihnen bei Interesse zusenden können.
Die Kaufpreisvorstellung der Gemeinde Faßberg für das Objekt beträgt 100.000,00€.
Diese Werte sind lediglich als Orientierungshilfe gedacht. Die Veräußerung erfolgt grundsätzlich gegen das wirtschaftlich beste Angebot. Es wird um Abgabe eines Angebotes gebeten.
Die Gemeinde Faßberg behält sich die Entscheidung vor, ob, wann, an wen und zu welchen Bedingungen das Grundstück verkauft wird und mit den Interessenten nachzuverhandeln.
Der Verkauf erfolgt durch die Gemeinde Faßberg vorbehaltlich des erforderlichen Ratsbeschlusses gegen Höchstgebot. Die Angebotsfrist endet am 30.09.2020.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:
Herrn Stephan Fähndrich, Tel.: 05055 – 597-40
oder
Herrn Alexander Löwen, Tel.: 05055 – 597-44

Dateien:
Niederohe_2_Anzeige.pdf195 K