Feierliche Amtsübergabe des Bürgermeisteramtes in Faßberg

10.11.2021

Altbürgermeister Frank Bröhl, Bürgermeisterin Kerstin Speder und Altbürgermeister Hans-Werner Schlitte. Quelle: Gemeinde Faßberg

Die ehemalige Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann hält ein Grußwort. Quelle: Gemeinde Faßberg

Zahlreiche Gäste folgten der Einladung nach Faßberg. Quelle: Gemeinde Faßberg

Übergabe der Bürgermeisterkette der Altbürgermeister an die neue Bürgermeisterin Kerstin Speder. Quelle: Gemeinde Faßberg

Oberst Andreas Böge hält stellvertretenden für den Standort ein Grußwort. Quelle: Gemeinde Faßberg

Ende Oktober fand in der Gemeinde Faßberg ein Empfang anlässlich der Amtsübergabe des Bürgermeisteramtes von Altbürgermeister Frank Bröhl an die neu gewählte Bürgermeisterin Kerstin Speder statt, die seit dem 01. Oktober 2021 die „erste Bürgerin“ Faßbergs ist.

Rund 130 geladene Gäste sind der Einladung der beiden stellvertretenden Bürgermeister, Angelika Cremer und Peter Pudschun, gefolgt und haben unter der 2G-Regel in der Oase – Haus Schlichternheide eine zünftige Amtsübergabe erlebt.

Die Hauptrede wurde von Frau Cremer und Herrn Pudschun gemeinsam gehalten, die die 8 Jahre Amtszeit von Altbürgermeister Bröhl Revue passieren ließen. Weitere Grußworte sowie Abschieds- und Willkommenswünsche beim Amtswechsel wurden von der ehemaligen Bundestagsabgeordneten Kirsten Lühmann, von dem Landtagsabgeordneten Jörn Schepelmann, von Brigadegeneral Gerhard Hewera, von Oberst Andreas Böge stellvertretend für den Standortältesten, von Colonel Paul-Christophe Morsch, ehemaliger Kommandeur der DFAT, und von dem Ratsvorsitzenden Frank Bielfeldt gehalten.

Symbolisch überreichten die beiden Altbürgermeister Frank Bröhl und Hans-Werner Schlitte, der von 2001 bis 2013 die Geschicke der Gemeinde lenkte, die offizielle Bürgermeisterkette an die neue Bürgermeisterin Kerstin Speder.

In ihrer Antrittsrede bedankte sich Bürgermeisterin Speder für das zahlreiche Erscheinen aller Gäste, bei ihrem Vorgänge Altbürgermeister Bröhl für seinen Einsatz in den vergangenen acht Jahren für die Gemeinde Faßberg, für die Zusammenarbeit mit dem bald scheidenden Rat der Gemeinde und bei der Gemeindeverwaltung für die bisherige Unterstützung. Sie wünsche sich weiterhin eine gute, vertrauensvolle und zukunftsorientierte Kooperation mit dem neuen Rat der Gemeinde Faßberg, denn nur gemeinsam könne man die schöne und lebenswerte Gemeinde nach vorne bringen und für die Belange der Bürgerinnen und Bürger da sein.