Hinweise zu Briefwahlunterlagen und Wahlbenachrichtigungen

08.09.2021

Gemeinde Faßberg

Der Gemeindewahlleiter 

Sehr geehrte Wahlberechtigte,

aufgrund eines heute eingegangenen Hinweises mussten wir feststellen, dass versendete Briefwahlunterlagen für die bevorstehende Kommunalwahl zum Teil sehr lange Postbearbeitungszeiten hatten. Aus diesem Grund werden ab sofort die noch zu versendenden Briefwahlunterlagen durch Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung verteilt.

In diesem Zusammenhang möchte ich Sie bitten, einen noch zu stellenden Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins nach Möglichkeit direkt und persönlich im Rathaus zu stellen, damit Ihnen unmittelbar bei Antragstellung die Briefwahlunterlagen ausgehändigt und somit zusätzliche Versand- oder Zustellzeiten vermieden werden können. Bei dieser Form der Beantragung von Briefwahlunterlagen haben Sie auch die Möglichkeit, vor Ort die Stimmabgabe zu den Wahlen vorzunehmen und Ihren Wahlbrief am Info-Punkt abzugeben oder im Hausbriefkasten einzuwerfen.

Sollten Sie bis Mittwoch, den 08.09.2021, 12:00 Uhr noch keinen Wahlschein nebst Briefunterlagen erhalten haben, obwohl Sie diesen bereits vor dem 07.09.2021 beantragt haben, melden Sie sich gern persönlich im Rathaus, per Mail an buergerdienste[at]fassberg[dot]de oder telefonisch unter 05055/597-33.

Zudem erreichten uns Mitteilungen, dass noch nicht alle Wahlberechtigten ihre Wahlbenachrichtigungskarten erhalten haben. Hierzu möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass Sie auch ohne die Wahlbenachrichtigung von Ihrem Wahlrecht Gebrauch machen können, soweit Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind. Hierzu müssen Sie sich am Wahltag im Wahllokal lediglich ausweisen können und erhalten dann Ihren Stimmzettel zur Stimmabgabe. Insoweit verweise ich auch nochmals auf die bereits erfolgten Wahlbekanntmachungen in den örtlichen Aushangkästen, im Amtsblatt des Landkreises Celle sowie auf der Homepage der Gemeinde Faßberg.

 

Mit freundlichen Grüßen

 Stephan Fähndrich