Müdener Dorfladen „Tante Hanna“ gilt als Vorzeigeprojekt

Video: Europa für Niedersachsen - Dorfladen Tante Hanna

16.07.2021

v.l.n.r Thomas Dietz, Imke Wolter, Bürgermeister Frank Bröhl, Andreas Ritter und Rebekka Schütte vor dem Dorfladen „Tante Hanna“ in Müden (Örtze).

Im Juni 2019 eröffnete der Dorfladen „Tante Hanna“ mitten im Kern des Faßberger Ortsteils Müden (Örtze) und ist aus dem Ort nicht mehr wegzudenken. Das Öffentlich-Private Partnerschaftsprojekt wurde vom Rat der Gemeinde Faßberg im Frühjahr 2017 beschlossen. Zum Erhalt der Lebensmittelgrundversorgung im staatlich anerkannten Erholungsort übernahm die Gemeinde eine Kofinanzierung und warb LEADER-Fördermittel ein. Der Markt floriert seither so gut, dass überregionales Interesse an „Tante Hanna“ besteht. Über die Kreisgrenzen hinaus gilt der Dorfladen als Vorzeigeprojekt für Zusammenarbeit privater Unternehmer mit der öffentlichen Verwaltung.

„Unsere Bürger und Bürgerinnen sind froh, dass es in Müden nun endlich wieder eine Lebensmittelgrundversorgung gibt, der sich zum Treffpunkt für Alt und Jung entwickelt hat. Besonders die vielen Touristen empfinden es als sehr angenehm, sonntags Besorgungen machen zu können“ sagt Bürgermeister Frank Bröhl stolz in Bezug auf die erfolgreiche Umsetzung der Wiederansiedlung eines Lebensmittelmarktes in Müden (Örtze). Die vorherige Betreiberin hatte das Geschäft Ende 2014 aufgegeben.

So ist es nicht verwunderlich, dass „Tante Hanna“ von anderen Kommunen und Interessierten besucht wird, um vor Ort mit den Betreibern für einen Erfahrungsaustausch ins Gespräch zu kommen. Bürgermeister Bröhl begrüßte in diesem Zuge seinen Amtskollegen Andreas Ritter aus Wittingen, Imke Wolter von der Lübener Tenne und Dr. Rebekka Schütte von der Regionalinitiative „Südheide genießen“ gemeinsam mit Tante Hanna-Geschäftsführer Thomas Dietz vor dem Laden in Müden/Örtze.

Gespannt holte der Wittinger Verwaltungschef sich Anregungen und überzeugte sich vor Ort vom Sortiment und der Ausstattung des neuen Müdener Dorfladens.

 

Zur Geschichte:

In Müden (Örtze) schloss der kleine Edeka-Markt im Jahr 2014 und eine Fortführung war ungewiss. Durch den damaligen Verkehrsverein und engagierte Bürger wurden seither gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung Überlegungen angestellt, wie Müden wieder zu einer Lebensmittelgrundversorgung gelangen könnte. Am Ende stand fest, dass die Gemeinde das alte Gebäude kaufen, sanieren und an die neue Betreibergesellschaft „Tante Hanna“ verpachten wird. Zudem haben viele Bürger eine Einlage als stille Gesellschafter getätigt und so das Vorhaben unterstützt. Zur Realisierung von Tante Hanna hat die Gemeinde Faßberg als Pächterin des Gebäudes einen LEADER-Antrag zur Sanierung gestellt. Im Juni 2019 wurde „Tante Hanna“ eröffnet. Europa für Niedersachsen hat dazu einen sehenswertes Video „Dorfladen Tante Hanna“ gedreht, welches unter https://www.youtube.com/watch?v=6IPJcU5koeY zu finden ist.